Sonntag, 2. Juli 2017

Fisch-Täschchen




Gestern habe ich viel Kleinkram-Nähzeug erledigt: Den Träger vom Badeanzug wieder angenäht, ebenso den Reißverschluss einer Tasche, den Riß in der Lieblingssommerhose gestopft,... solche Sachen. Macht keinen großen Spaß, muss aber immer mal wieder sein.
Zur Belohnung habe ich dann noch das Fisch-Täschchen, das seit ein paar Monaten zugeschnitten in der Kiste lag, fertig genäht :-)
Gefunden habe ich die tolle Anleitung bei Ashley von MakeIt&LoveIt.





Auf den Fotos wirkt der Fisch ein bisschen spooky (liegt bestimmt am nassen, dunklen Wetter!) - in Wirklichkeit ist er aber sehr süß und ich bin sicher, dass er bald ein kleines Mädchen erfreuen wird.



 Das Nähen hat großen Spaß gemacht: Viele Schritte, die sich wiederholen. Fast schon meditativ.
Und das perfekte Projekt, um kleine Stoff-Reste aufzubrauchen. Ich musste nichts dafür kaufen :-D
Die großen Glubschaugen sind Knöpfe aus der Schatzkiste vom Flohmarkt, die Stoffe Reste von Taschennähprojekten aus dem letzten Jahr bzw. von alter Kleidung, die Zugbänder und der Träger sind aus einem alten Sommerkleid, aus dem ich mir vor einiger Zeit schon ein Kimono-Tee genäht hatte.


Das Problem mit den ganzen Reste-Verwert-Projekten:
Je schöner die Projekte sind, die man auch mit kleinsten Resten noch machen kann, umso weniger kann ich kleine Stoffreste wegschmeißen. Die Schwelle, unterhalb derer ich Reste wegschmeiße ist in den letzten Jahren so kontinuierlich gesunken...
Was unter Nachhaltigkeitsaspekten bestimmt eher gut ist, ist unter Aspekten des Stoffvorratsabbaus nicht erfreulich. Die Kisten werden nicht wirklich leerer...
Egal, das Internet ist ja noch voller Ideen ;-)

Ich geh dann mal wieder stöbern....


Das Täschchen schicke ich zum TaschenSewAlong Juni (Tiere!), Gustas Upcycling-Party, TaschenundTäschchen, Wir machen Klarschiff und der Nähzeit am Wochenende.

Kommentare:

  1. Hello from Canada! I saw your cute bag at the animal sew-along so I came over for a peek - it's very cute, and will be lovely for a little girl. I love using up scrap fabrics as well - scraps are very pretty - and I love upcycling bits and pieces for different projects too :) Right now I'm working on zipper bags using cut up jeans (from a thrift store) - I'm incorporating the labels, pockets, buttons and even the waistband elastics into bags where I can :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,
      thanks for your lovely comment!
      Zipper bags from jeans sounds great, going to check it on your blog :-)
      Don't worry about google translate - English is fine with me ;-)
      Have a nice day!

      Löschen
  2. Oh my - the Google translation seems different than what I typed - I hope you'll be able to understand my original post if you get it translated, lol!

    AntwortenLöschen
  3. Lala thank you for visiting my blog and leaving a comment - I was going to reply to it but you're No Reply so an email address didn't come up. I'm having fun with my denim scraps - I've been poking around your blog and you have a lot of fun upcycling as well - you've done so many cute projects!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein tolles Täschchen - so ein schöner Restefisch. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hej,
    die ist ja süss geworden! das geht mir ähnlich mit den ollen Stoffresten :0) Irgendwie kann man ja alles gebrauchen....schöne idee!ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  6. Danke :-) Ich habe jetzt schon den nächsten zugeschnitten... Hoffe, das wird nicht zu einer neuen Sucht.
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen