Donnerstag, 30. März 2017

Elefantentasche

Dieses Jahr gibt es soooo viele tolle Bloggeraktionen. Vom Patchworken über Taschen und Kleidung nähen bis hin zu Wichtel-Aktionen... Ihr kennt sie wahrscheinlich auch alle :-)

Und ich würde am liebsten bei allen mitmachen. Aber dieses Jahr ist auch irgendwie der Wurm drin - ich glaube, abgesehen vom wirklich tollen Rums, habe ich es dieses Jahr noch zu keiner Aktion geschafft.
Nein, halt. Eine fünf-Minuten-Tasche für den Taschen-Sew-Along habe ich doch beigetragen :-)

Ich habe aber noch weitere Taschen/Beutel genäht oder angefangen, die dann doch nicht mehr rechtzeitig fertig und/oder verbloggt wurden (ja, ja, schön die Passivform nutzen...).
Eine davon, die ich zur Zeit sehr viel benutze und die mir irgendwie ans Herz gewachsen ist, ist diese Elefanten-Tasche.





Zugeschnitten aus einem ur-alt Bettlaken, das ganz ursprünglich mal die Zwischenlage für eine Quiltdecke werden sollte. Aus den zugeschnittenen Teilen für die Decke ist dann vor kurzem ein Kissen geworden :-)

Und dann bemalt. Mit einer ganzen Elefantenherde am Wasserloch.
(Allerdings mit Schablone - Malen ist nicht so meine Stärke... Das habe ich jetzt erst wieder bemerkt, als ich Eier bemalt habe :D )

Dann eine Seitennaht, unten die Ecken für einen kleinen Boden abgenäht, oben Saum umnähen, Träger aus alter Jeans dran. Fertig. Schnelles, schönes Upcycling, das mich bei jedem Gebrauch erfreut :-)


Kommentare:

  1. die tasche ist klasse geworden. die elefanten gefallen mir sehr gut. damit geht man doch ganz gerne einkaufen. danke fürs teilen <3 und vielleicht schaffst du es dieses jahr ja nochmal :)
    ich würde mich freuen.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke :-)
      ja, ich hoffe, dass ich wieder etwas organisierter/koordinierter werde - heute habe ich gleich wieder gebloggt und verlinkt, vielleicht ist damit der Bann gebrochen! Ich schau jetzt direkt nochmal bei dir vorbei, bestimmt finde ich weitere Inspirationen :)

      Löschen