Donnerstag, 30. März 2017

Elefantentasche

Dieses Jahr gibt es soooo viele tolle Bloggeraktionen. Vom Patchworken über Taschen und Kleidung nähen bis hin zu Wichtel-Aktionen... Ihr kennt sie wahrscheinlich auch alle :-)

Und ich würde am liebsten bei allen mitmachen. Aber dieses Jahr ist auch irgendwie der Wurm drin - ich glaube, abgesehen vom wirklich tollen Rums, habe ich es dieses Jahr noch zu keiner Aktion geschafft.
Nein, halt. Eine fünf-Minuten-Tasche für den Taschen-Sew-Along habe ich doch beigetragen :-)

Ich habe aber noch weitere Taschen/Beutel genäht oder angefangen, die dann doch nicht mehr rechtzeitig fertig und/oder verbloggt wurden (ja, ja, schön die Passivform nutzen...).
Eine davon, die ich zur Zeit sehr viel benutze und die mir irgendwie ans Herz gewachsen ist, ist diese Elefanten-Tasche.





Zugeschnitten aus einem ur-alt Bettlaken, das ganz ursprünglich mal die Zwischenlage für eine Quiltdecke werden sollte. Aus den zugeschnittenen Teilen für die Decke ist dann vor kurzem ein Kissen geworden :-)

Und dann bemalt. Mit einer ganzen Elefantenherde am Wasserloch.
(Allerdings mit Schablone - Malen ist nicht so meine Stärke... Das habe ich jetzt erst wieder bemerkt, als ich Eier bemalt habe :D )

Dann eine Seitennaht, unten die Ecken für einen kleinen Boden abgenäht, oben Saum umnähen, Träger aus alter Jeans dran. Fertig. Schnelles, schönes Upcycling, das mich bei jedem Gebrauch erfreut :-)


Donnerstag, 9. März 2017

Vogue-Oberteil 1.Versuch + Kleine Nettigkeit

Im Sommer schon habe ich das Vogue Schnittmuster V9057 geschenkt bekommen, im Herbst dann irgendwann Schnitt B (asymmetrisches langes Shirt mit langen Ärmeln) zugeschnitten und im Januar dann endlich zusammengenäht. Und kaum ist es März, schon verbloggt!

Gut Ding will manchmal Weile haben ;-)




Hier seht ihr das gute Stück, manchmal bin ich mir nicht ganz sicher, ob es nicht doch zu schlafanzugsmäßig ist, aber ich habe schon mehrfach Lob für das Shirt bekommen - sowohl von Leuten, die wussten, dass es selbstgenäht ist, als auch von welchen, die es nicht wussten/wissen :-)
Es sitzt auf jeden Fall gut, ich freue mich drüber und trage es häufig. Daher schicke ich es heute auch zum Rums und mache mir bestimmt bald noch eine weitere Version.

Etwas, worüber ich mich auch schon ein paar Tage länger freue, ist die nette Kleinigkeit, die Mitte/Ende Februar von Antetanni bei mir angekommen ist:


Jupiduuu :-) Nach einer langen und anstrengenden Seminarwoche lag der große Umschlag im Briefkasten - und ich musste ihn tatsächlich erst aufmachen, um zu verstehen, was das jetzt ist: Die Aktion "Kleine Nettigkeiten" - wenn ihr mögt, könnt ihr auch noch mitmachen, ich schicke euch sehr gerne eine kleine Nettigkeit!

Die Tasche von Anni ist super! Ich habe sie seitdem im Dauereinsatz: als Einkaufstasche, Projektbeutel, Notfalllösung für alle Fälle (deshalb ist sie auf dem Bild auch schon so verknittert - für schöne Fotos schaut doch bei Antetannis Blog vorbei!)
Und dazu gab's eine nette Karte, einen Lolli und einen kleinen Engel aus Kaffeekapseln - als hätte Anni von meiner Leidenschaft für Recycling und Kaffee gewusst ;-) Danke, Anni!

A propos Kaffee: Ich habe heute auch im Agáta-Blog von einem neuen Kreativ-Projekt geschrieben, das den Frühling in meine Wohnung geholt hat. Schaut doch mal vorbei!