Montag, 16. Januar 2017

upcycling: Geburtstagsgeschenk-Beutel

Heute mal ein ganz schnelles Projekt :-)

Am Wochenende habe ich ein Geburtstagsgeschenk genäht, dass jetzt noch verpackt werden wollte...


Vor Weihnachten habe ich mit meinem Freund über den Sinn und/oder Unsinn von Geschenkverpackungen diskutiert. Ja, eigentlich Verschwendung und überflüssig... Aber doch irgendwie schöner, als das Geschenk einfach so in die Hand gedrückt zu bekommen... Ich mag nicht ohne... Ebenfalls vor Weihnachten habe ich in einigen Blogs gesehen, dass wiederverwertbare Beutel für Geschenke genäht wurden. Tolle Idee! Das habe ich jetzt auch gemacht. Also, erst einmal einen ;-)
Ich hatte noch Reste von der Tischdecke, aus der ich auch schon diese Einkaufstasche genäht habe. Einfach ein Rechteck ca. doppelt so breit und etwas länger als das Geschenk mit der Zickzackschere ausgeschnitten (mit dem noch vorhandenen Saum, damit ich mir das Versäumen oben auch schenken kann...), dann oben zwei Nähte für den Tunnelzug, seitlich und oben zugenäht, Geschenkband (man kann auch schön Kordeln oder ähnliches nehmen, aber das Band hatte ich grad da liegen) durchziehen, Geschenk rein und fertig :-) 
Vom Upcycling-Plan zur fertigen Verpackung in weniger als zehn Minuten.

Gefühlt. Ich habe die Zeit jetzt nicht gestoppt...



Im letzten Jahr habe ich schon ein paar Mal bei Katharinas Taschen-Sewalong mitgemacht - auch dieses Jahr nähe ich gerne wieder ein paar Mal mit - jetzt mit zwei Katharinas ;-) Das Thema im Januar: Stoffbeutel. Das passt!


1 Kommentar:

  1. ich finde ohne verpackung auch irgendwie blöd. deine kann man wenigstens wiederverwenden. das finde ich super! tolles upcycling.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen